Registrieren

7. März 2016

Den Stemmschritt richtig trainieren

Kategorie: Technik – Autor: kd – 08:22

Der Stemmschritt ist eine wichtige Technik im Volleyball, die von jedem Spieler erlernt und beherrscht werden muss. Daher muss der Stemmschritt beim Volleyball durch Übungen der unterschiedlichsten Art erlernt und trainiert werden.

Komplexe Abfolge von Bewegungsabläufen

Der Stemmschritt ist eine der wichtigsten Techniken, die ein Volleyballspieler beherrschen muss. Er wird im Rahmen des Angriffsschlages immer wieder beim Spiel verwendet und erfordert ein intensives und kontinuierliches Training, bis jede Bewegung effektiv und korrekt beherrscht wird. Er kann rechts oder links ausgeführt werden und besteht nicht ausschließlich aus der dazu notwendigen Beinarbeit. Auch die Arme sind am gesamten Bewegungsablauf beteiligt, wobei es wichtig ist, den Körperschwerpunkt auf korrekte Weise leicht nach hinten zu verlagern. Es ist sinnvoll, den Stemmschritt beim Volleyball durch Übungen immer wieder mit in den Trainingsplan aufzunehmen, denn diese Technik muss bereits von Anfängern beherrscht werden.

Den Stemmschritt im 3-er Rhythmus üben

Häufig wird der Stemmschritt im Verlauf einer kompletten Schrittfolge eingeübt. Meist besteht diese aus einem Auftaktschritt, dem Stemmschritt und einem Beistellschritt. Damit die Spieler den Stemmschritt beim Volleyball in Übungen zur kompletten Schrittfolge leichter erlernen, ist es sinnvoll mit Bodenmarkierungen zu arbeiten. So können sie die Schrittfolge und den Schrittrhythmus leichter erlernen und kontrollieren. Der Stemmschritt wirkt bei einem Angriffsschlag nach der Annäherung an den Ball explosiv und beschleunigend und trägt damit wesentlich zur Wirksamkeit des Angriffsschlags bei. Nur ständiges Üben und dabei die korrekte Durchführung jeder Bewegung führen dazu, dass die Spieler jederzeit und in jeder Position dazu in der Lage sind, einen Stemmschritt wirkungsvoll einsetzen zu können.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML (folgende Tags sind erlaubt): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> . Kommentar-Vorschau ist aktiviert (Javascript wird benötigt).